Eröffnung Wasserstoff-Produktionsanlage

Eröffnung Wasserstoff-Produktionsanlage

Gut ein Jahr nach dem Spatenstich startete am 17. November 2022 im St. Galler Kubel die Produktion von grünem Wasserstoff. Er zählt zu den wichtigen Energieträgern der Zukunft, um den Strom aus erneuerbaren Quellen effizient und sicher zu speichern. Die neue Produktionsanlage – eine der ersten in der Schweiz – bezieht den Strom direkt vom angrenzenden Wasserkraftwerk und produziert damit CO2-neutralen Wasserstoff aus Wasserkraft.

Der Bau für die neue Produktionsanlage besteht aus einer freiliegenden Bodenplatte aus Stahlbeton und dient als Arbeitsplattform. Hangseitig wird die Anlage von einer auf der Platte stehenden Stahlbetonwand geschützt und ist teilweise überdacht. Die Betonkonstruktion ist links und rechts an den Bestand angeschlossen.

SJB Kempter Fitze AG hat bei diesem nachhaltigen Projekt die Gesamtleitung für die Planung und Bauleitung übernommen.

Neubau Carrosserie Pfister Herisau

Neubau Carrosserie Pfister Herisau

Die Carosserie Pfister AG aus Herisau baut auf dem ehemaligen Areal des Pneu Schmucki die erste energieautarke Carosseriewerkstatt der Schweiz. Die Planung dauerte rund zehn Jahre, der Neubau gegenüber der jetzigen Werkstatt soll voraussichtlich im Januar 2024 bezogen werden können.

Das Gebäude wird sich mit vier Etagen in einem rundlichen Grundriss präsentieren. Geplant sind nicht weniger als 16 Fahrzeuglifte und Richtanlagen, sieben Vorbereitungsplätze und drei Lackierkabinen. Die grosse Fensterfront in den oberen Stockwerken soll einen freien Blick auf die Fahrzeuge im Innern des Baus ermöglichen. Die Autofahrer sollen auf den ersten Blick erkennen, um was für einen Betrieb es sich handelt. Im Untergeschoss sowie in Teilen des Erdgeschoss des Neubaus entsteht eine Tiefgarage zum Einstellen der Fahrzeuge. Das oberste Stockwerk soll vermietet werden. Die Energie wird in der neuen Werkstatt von Fotovoltaikanlagen und 20 Erdsonden kommen.

SJB Kempter Fitze AG betreut den Neubau im Bereich Tiefbau mit Baugrube sowie dem Hochbau mit Massiv-, Holz- und Stahlbau. Das Projekt hat einige statische Kniffs wie die rund 8 Meter Auskragung im Erdgeschoss, welche mit dem 3. OG zurückgehalten wird oder die über 20 Meter gespannte Rippendecke im mittleren Teil des Gebäudes.

Spatenstich beim Instandhaltungszentrum der Appenzeller Bahnen

Spatenstich beim Instandhaltungszentrum der Appenzeller Bahnen

Die Bauarbeiten vom neuen Servicezentrum Appenzell der Appenzeller Bahnen haben Anfang Juli 2022 begonnen. Der Neubau ermöglicht eine zeitgemässe und moderne Instandhaltung der Züge. Die Fertigstellung ist auf Ende 2024 geplant.

Das Bauprojekt Servicezentrum beinhaltet die drei Einzelbauten Verkehrs-, Infrastruktur- und Nebengebäude. Im Verkehrsgebäude werden die Züge unterhalten. In den anderen Gebäuden befinden sich die Werkstätten für den Elektrodienst, Fahrleitungsdienst und Baudienst. Der Neubau bietet zudem Abstellmöglichkeiten für Züge, Kleingeräte und Zweiwegfahrzeuge. Im Aussenbereich bewirtschaftet der Baudienst sein Aussenlager. Mit dem Bauprojekt werden neben Büroarbeitsplätzen auch Sitzungs- und Schulungsräume, Garderoben, ein Aufenthaltsraum und genügend Parkplätze realisiert.

Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit haben bei diesem Projekt eine hohe Bedeutung. Geplant ist eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, eine Sole/Wasser Wärmepumpe und für die Waschanlage wird gebrauchtes Wasser aufbereitet. Anstelle einer Bacheindolung wird eine naturnahe Offenlegung des Wiesbachs und eine Retentionsanlage für den Hochwasserschutz realisiert. Das Gebäude wird mit einer stark wärmedämmenden Gebäudehülle gebaut und besteht grösstenteils aus Holz.

SJB Kempter Fitze AG übernimmt die Ingenieurplanung für Massivbau und Holzbau.

Bild: Visualisierung Neubau

Villa Verschiebung in Frauenfeld

Villa Verschiebung in Frauenfeld

Die in den 1930er-Jahren erbaute Villa Bär wiegt 250 Tonnen und bekommt aufgrund vom Ergänzungsbau des Regierungsgebäudes in Frauenfeld einen neuen Platz. Ganze 18.3 Meter wird sie nach Nordosten verschoben und 6.8° im Uhrzeigersinn gedreht. Ein Abbruch der Villa kam aus denkmalpflegerischen Gründen nicht in Frage.

Die Villa wird voraussichtlich heute Abend am neuen Platz stehen.

 

Neubau Rütibühl, Herrliberg

Neubau Rütibühl, Herrliberg

An schönster Lage im Grünen mit Aussicht über den Zürichsee baut die Martin Stiftung einen hofähnlichen Weiler mit vier Gebäuden. Im neuen Wohnhaus Rütibühl entstehen 32 Wohn- und Tagesstrukturplätze für Menschen mit Behinderung und einer demenziellen Entwicklung sowie für Menschen mit Behinderung und herausforderndem Verhalten.

Das Projekt resultiert aus einem Wettbewerb, bei dem SJB Kempter Fitze AG zusammen mit dem Architekturbüro Parameter die Jury mit dem Siegerprojekt überzeugen konnte. Unsere Firma übernimmt für den Neubau die Planung als Bauingenieur für den Holzbau, Massivbau, Baugrube und Kanalisation.

Einige Details zum Neubau:

  • Aussenwände in Holzrahmenbau mit einer Holzfassade
  • Tragwerk aus tragenden Stützen und Unterzügen
  • Decken- und Dachelemente mit sichtbaren Lignaturdecken mit integrierter Akustik
  • Eingänge zu den Gebäuden mit Sichtbeton-Schildern
  • Treppenhäuser sowie umlaufende Brüstungen mit Sichtbeton mit Bretterschalung

Viele Details machen diesen Neubau zu einem speziellen Projekt und wir freuen uns ein Teil davon zu sein.

MFH im Steinrüssel, Turbenthal

MFH im Steinrüssel, Turbenthal

In Turbenthal an idyllischer, ruhiger Wohnlage entstehen zurzeit zwei MFH mit je 9 attraktiven 2.5- bis 4.5-Zimmer-Eigentums- und Mietwohnungen in moderner Holzelementbauweise.
Das Untergeschoss in Massivbauweise umfasst dabei eine grosszügige Tiefgarage mit total 28 Einstellplätzen sowie die Keller- und Technikräume der beiden Häuser. Die nachhaltige Gebäudekonstruktion kombiniert mit einem modernen Heizsystem und der Photovoltaikanlage auf den Gebäudedächern erfüllt sämtlichen ökologischen Anforderungen der heutigen Zeit. Auf Ende Juni 2022 ist die Fertigstellung geplant.

Einige Details zum Bau:
– Untergeschoss in Stahlbetonkonstruktion
– Wohngeschossdecken aus Hohlkastenelementen für hohe Schallanforderungen
– Fassadenkonstruktion in Holzständerbauweise

Die SJB Kempter Fitze AG durfte die Ingenieurleistungen für den Holz- und Massivbau erbringen. Wir bedanken uns bei der Bauherrschaft und dem Planerteam für die allzeit gute Zusammenarbeit und das Vertrauen.

Überbauung Egglihalde, Abtwil

Überbauung Egglihalde, Abtwil

In Abtwil bei St. Gallen entstehen an bester Hanglage vier Doppeleinfamilienhäusern und eine Tiefgarage. Eine moderne und nachhaltige Architektur in naturnaher Umgebung soll hochwertigen Wohnraum für acht Familien schaffen.

Die Aushubarbeiten haben bereits im Herbst 2021 begonnen. Mittlerweile ist die gesamte Baugrube ausgehoben, die Böschungssicherungen grösstenteils erstellt und es kann mit dem Massivbau begonnen werden.

Die Gebäude werden in Holzbauweise und mit einer hinterlüfteten Holzlattenfassade erstellt. Das Untergeschoss und die Tiefgarage in Massivbauweise. Das geplante Energiekonzept basiert auf erneuerbarer Energieform mit diversen Ausbaumöglichkeiten.

SJB Kempter Fitze AG übernimmt bei diesem Projekt den Bereich Tiefbau und Massivbau.

Architekt: EHLE Architekten AG, St. Gallen
Visualisierung: Nightnurse Images, Zürich

Neubau Schulanlage Sonnenrain

Neubau Schulanlage Sonnenrain

In Wittenbach wurde eine neue Schulanlage gebaut. Sie ersetzt die über 100 Jahre alten Schulhäuser auf dem Wittenbacher Dorfhügel und bietet Platz für acht Primar- und drei Kindergartenklassen. Hinzu kommen eine Aula und eine Dreifachturnhalle. Die Bausumme beträgt ca. CHF 25 Mio.

Details zum Bau:

Die Fundation im anspruchsvollen Baugrund mit Torflagen erfolgte bei den hoch liegenden Fundationslagen über Pfahlfundationen, bei den tief liegenden Fundationsschichten mittels Flachfundation. Das Bauprojekt umfasst zwei über ein Vordach verbundene Baukörper. Einerseits das Primarschulhaus, andererseits die Dreifachturnhalle mit stirnseitig angeordnetem Kindergarten. Sämtliche Baukörper sind in Sichtbetonbauweise gehalten, wobei dieser mit eingefärbtem Beton, versetzten Schalungsbilder und möglichst fugenfrei erstellt wurde.

SJB Kempter Fitze AG übernahm bei diesem Projekt vom Vorprojekt bis und mit Abschluss für die Baugrube und den Hochbau.

Wohnüberbauung Schlossmühle Frauenfeld

Wohnüberbauung Schlossmühle Frauenfeld

Auf einer Fläche von knapp 5’000 m2 entsteht zurzeit beidseits der Schlossmühlestrasse in Frauenfeld ein Wohnbauprojekt mit insgesamt 54 Wohneinheiten. Bis zum Bezug ab Frühjahr 2023 entstehen zwei markante Baukörper mit fünf, resp. sechs Vollgeschossen und je einer Tiefgarage. Die mehrheitlich 2½-, 3½- und nur wenigen 4 ½-Zimmerwohnungen erhalten einen für Mietobjekte überdurchschnittlich hohen Ausbaustandard. Erdsondenwärme und Photovoltaikanlage als kosteneffiziente Energieträger und ein gut vorbereitetes E-Mobility-System in den Tiefgaragen und Fahrradkellern sind weitere Garanten für Nachhaltigkeit und Mehrwert dieser Überbauung.

SJB Kempter Fitze AG übernimmt bei diesem Projekt:

  • Baugrube, inkl. Spezialtiefbau (Rühl- und Nagelwand)
  • Massivbau (Kompletter Betonbau)
  • Wasserbau (Planung neuer Kanal, ohne Strömungsbemessung)
Ersatzneubau Grimselstrasse Zürich

Ersatzneubau Grimselstrasse Zürich

Auf dem Areal an der Grimselstrasse zwischen Luggweg- und Saumackerstrasse in Zürich Altstätten wird eine neue Wohnüberbauung mit Einstellhalle erstellt. Diese besteht aus einem dreistöckigen Kopfbau und zwei fünfstöckigen Seitenflügeln. Es entstehen insgesamt ca. 100 Wohnungen und eine Kindertagesstätte. Die Baugrube ist erstellt und die Baumeisterarbeiten sind mit drei Kränen im vollen Gange. Wir übernehmen bei diesem Projekt die Planung der Baugrube sowie die Tragwerksplanung von der Projektphase bis zur Ausführung.

Das Video in Zeitraffer zeigt die Entstehung vom Neubau.

Zeitraffer Video Ersatzneubau Grimselstrasse Zürich

Neubau Brütsch Elektronik AG, Beringen

Neubau Brütsch Elektronik AG, Beringen

In Beringen entsteht zurzeit das neue Firmengebäude der Brütsch Elektronik AG. Der Neubau ist auf rund 200 Mitarbeitende ausgelegt und voraussichtlich Ende 2021 bezugsbereit. Auf über 4’500m2 Büro- und Produktionsfläche entsteht ein Holz-Hybridbau, der nicht nur ein gutes Raumklima schafft, sondern auch den ökologischen Fussabdruck klein hält.

Das Holzbautragsystem besteht aus BSH-Stützen, BauBuche-Unterzügen und im Werk des Holzbauers vorgefertigten Holz-Beton-Verbund-Rippendeckenelemente, welche auch die brandabschnittsbildende Funktion in REI60 erfüllen.

SJB Kempter Fitze AG übernimmt bei diesem Projekt Tiefbau, Massivbau, Holzbau, Stahlbau und den Brandschutz.

Facts:

  • Gebäudeabmessungen ca. 24 x 71m
  • ca. 3000m2 HBV-Deckenelemente
  • ca. 100m3 BauBuche Träger
  • ca. 50m3 BSH-Stützen

Bild © RLC AG / Architekt vom Bauprojekt

Neue Jagdschiessanlage in Bülach

Neue Jagdschiessanlage in Bülach

Auf dem Areal der ehemaligen Kiesgrube Widstud in Bülach ZH entsteht eine 82’000m2 grosse Jagdschiessanlage mit Indoor- und Outdoor-Anlagen. Totalunternehmer ist die Zürcher Allreal AG. Der Neubau erfüllt hohe Anforderungen an den Lärmschutz, da sich ein grosser Teil des Schiessbetriebs im Gebäudeinnern befindet.

Das Projekt umfasst:

  • Schiessbahnen mit unterschiedlicher Länge
  • Digitales Schiesskino
  • Unterirdischer Schiesskanal
  • Diverse Übungsparcours
  • Dreigeschossiges Betriebsgebäude mit Ladenlokal, Gastro und Ausbildungsraum
  • Aussenparkplätze

SJB Kempter Fitze AG übernimmt bei diesem Projekt die Zuständigkeit für die Baugrube und den Massivbau. Die Fertigstellung des Projekts ist für November 2022 geplant. Die Inbetriebnahme erfolgt voraussichtlich im Sommer 2023.