Überbauung Wasserfurri, Aadorf

Überbauung Wasserfurri, Aadorf

Überbauung Wasserfurri, Aadorf

Auftraggeber
KIFA AG
Sägestrasse 2
8355 Aadorf

Architekt
innoraum ag
Messenriet 2
8500 Frauenfeld

Baujahr
2020-2022

Planungsauftrag
• Baugrube
• Massivbau (Tiefgarage inkl. Treppenhäusern)
• Holzbau (Wohnhäuser)
• Brandschutz

Projektbeschrieb
Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern in Holzbauweise mit 78 Eigentums- und Mietwohnungen, sowie einer Tiefgarage mit 116 Stellplätzen. Das vielfältige Wohnungsangebot reicht von 2,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen. Alle
Wohnungen sind zwei- bis dreiseitig orientiert und so angeordnet, dass individuelle Bezüge zum Aussenraum entstehen und die gegenseitige Einsicht minimiert wird.

Bausumme
CHF 38 Mio.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Wohnsiedlung Büelhalden, Oberrieden

Wohnsiedlung Büelhalden, Oberrieden

Wohnsiedlung Büelhalden, Oberrieden

Bauherrschaft
Baugenossenschaft Zurlinden
8047 Zürich

Architektur
Horisberger Wagen Architekten GmbH
Jakob Steib Architekten AG

Bauleitung
Schmid Architekten Baumanagement SIA
8004 Zürich

Baujahr
2021-2022

Bausumme Holzbau inkl. Fassade
ca. CHF 4 Mio.

Planungsauftrag
• Fachplanung Holzbau und Brandschutz QS
• Vorprojekt bis und mit Inbetriebnahme

Projektbeschrieb
Die drei neuen, zeitgemässen Mehrfamilienhäuser wurden in Hybridbauweise ausgeführt. Die Häuser sind verschieden gross und in ihrer Grundfigur bewusst nicht identisch angelegt. Dadurch wird das statische Bild der drei MFH verlassen und es bildet sich ein Ensemble mit echten Siedlungsqualitäten. Die Besonderheit an dieser Wohnüberbauung ist das Bausystem „TOP-Wall“. Die Aussenwände bestehen aus stehenden Vollholzbohlen, darüber liegend ein Randträger, welcher via Schraubenkreuze die Last der Massivbaudecke aufnimmt.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

James Turrell Pavillon, Malediven

James Turrell Pavillon, Malediven

James Turrell Pavillon, Malediven

Auftraggeber
Timber Concept GmbH, Deutschland

Bauherr
Pontiac Land Group, Singapur

Architekt
studio mk27, São Paulo, Brasilien

Holzbau
Venturer Pte Ltd, Singapur

Baujahr
2020-2021

 

Planungsauftrag
• Dimensionierung Holztragwerk
• Entwicklung der Ausführungsdetails und Ausführungsstatik

Projektbeschrieb
Der 20.73m x 20.73m grosse Pavillon wurde von dem berühmten Künstler James Turrell entworfen, was hohe optische Anforderungen mit sich bringt. Sowohl die Anforderungen des Künstlers, als auch die Klima- und Windbeaspruchungen durch den Standort auf den Fari Islands der Malediven, haben das Projekt zu einer besonderen Herausforderung gemacht. Der Grundkörper des Pavillons misst 16.47m x 16.47m, womit das Vordach auf allen vier Seiten um 2.13m auskragt. Um die Stabilität des Gebäudes zu gewährleisten, wurden die vertikalen Ständer der vier Wände mit Riegeln aus Eisenholz zu Wandscheiben verbunden. Die hohen Anforderungen an die perfekt-horizontale Dachunterseite und die grosse Auskragung, wurde mit einem Tragsystem aus stehenden LVL-Sparren in der Dachkonstruktion sichergestellt, wodurch auch die Öffnung in der Dachmitte für den perfekten Lichteinfall bereitgestellt wurde.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Sativa, im Chorb Rheinau

Sativa, im Chorb Rheinau

Sativa, im Chorb Rheinau

Bauherrschaft
Stiftung Fintan
8462 Rheinau

Architektur
Staufer & Hasler Architekten AG
8500 Frauenfeld

Baujahr
2020-2021

Bausumme
CHF 11 Mio.

Planungsauftrag
• Holzbau, Massivbau und Brandschutz

Projektbeschrieb

Für den grössten Schweizer Biosaatguthersteller Sativa wurde ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude in Rheinau (ZH) gebaut. Eine besondere Herausforderung hierbei war, das gesamte Nutzungsprogramm auf maximal 30 mal 30 Metern Grundfläche unter zubringen. Was wahrlich nicht viel ist für einen Produktions- und Verwaltungsbau. Für das Saatgutlager waren hohe Anforderungen an die raumklimatischen Bedingungen vorgegeben. Ebenfalls knifflig erwies sich die Aufgabe, das Gebäude in das historisch gewachsene Umfeld des Klosters Rheinau zu integrieren. Mit zwei Geschossen orientiert sich der Holzbau deshalb an der Höhe der Umgebungsbebauung. Das Volumen des Gebäudes wurde in vier lang gestreckte Giebelhäuser aufgebrochen, die nebeneinanderliegen. Für die Tragkonstruktion wurde Mondholz verwendet.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Sunflower Skylight, Neu-Delhi (IND)

Sunflower Skylight, Neu-Delhi (IND)

Sunflower Skylight, Neu-Delhi (IND)

Architektur
Blumer-Lehmann AG, Gossau

Baujahr
2022

Planungsauftrag
• Dimensionierung
• Entwicklung der Ausführungsdetails
• Ausführungsstatik

Projektbeschrieb
In einem indischen Privathaus steht die Free Form-Holzstruktur in einem Atrium und trägt ein massgeschneidertes Glasdach. Durch die ellipsenförmigen Blätter erscheint sie als Sonnenblume mit Abmessungen von ca. 15.00m x 7.80m.
Die Struktur wurde aus dampfgebogenen Brettschichtholzträgern aus Esche gefertigt, um den hohen optischen Anforderungen gerecht zu werden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

PZM Psychiatriezentrum, Münsingen

PZM Psychiatriezentrum, Münsingen

PMZ Psychiatriezentrum, Münsingen

Bauherrschaft
PZM Psychiatriezentrum Münsingen AG

Architektur
Bauart Architekten und Planer AG, Zürich

Bauleitung
KIFA AG, Aadorf

Baujahr
2022

Bausumme
CHF 10 Mio.

Planungsauftrag
• Ingenieurarbeiten Holzbau
• Werkplanung komplett
• Brandschutz

Projektbeschrieb
Im Rahmen einer umfassenden Sanierung und Erweiterung des Psychiatriezentrums Münsingen PZM AG, ist ein Holzmodulbau, das sogenannte «Palais» entstanden. Es dient als Zwischennutzungsbau für die Stationen, die vom Umbau betroffen sind und bietet den Patienten und Mitarbeitenden während der gesamten Bauzeit eine angenehme und professionell ausgestattete Umgebung. Der zweigeschossige Modulbau beherbergt zwei vollwertige Pflegestationen mit Therapieräumen und besteht aus insgesamt 104 Modulen. Nach zwölf Jahren wird der Holzpavillon zurückgebaut und kann andernorts wiederverwendet werden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Erweiterung Schulanlage Högler, Dübendorf

Erweiterung Schulanlage Högler, Dübendorf

Erweiterung Schulanlage Högler, Dübendorf

Bauherrschaft
Primarschule Dübendorf
Usterstrasse 16
8600 Dübendorf

Architekt
Wurzel2 architekten ag
Zürcherstrasse 9
8600 Dübendorf

Baujahr
2019-2020

Planungsauftrag
• Bau- und Holzbauingenieurleistungen
• Brandschutzplanung und Qualitätssicherung

Projektbeschrieb
Der Erweiterungsbau hat 4 Geschosse und wurde in Holzbauweise realisiert.
Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss befindet sich der Kindergarten und im
2. und 3. Obergeschoss sind Schulräume vorhanden. Die einzelnen Stock-
werke sind farblich individuell gestaltet. Der moderne Holzbau erfüllt sämt-
liche Anforderungen bezüglich Brandschutz, Schallschutz und Akustik.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Neubau MFH, Gams

Neubau MFH, Gams

Neubau MFH, Gams

Bauherrschaft
Gebrüder Schöb AG
Karmaad 28
9473 Gams

Baujahr
2019

 

Planungsauftrag
• Tragwerksplanung, Tragkonzept und Ingenieurarbeiten für den Holzbau
• Ausführungsplanung und Baubegleitung für den Holzbau

Projektbeschrieb
Neubau eines 3-geschossigen MFH mit drei Wohnungen. Die grosszügig
konzipierten Eigentumswohnungen besitzen eine moderne Architektur und
ein energiefreundliches Gebäudekonzept. Das Objekt wurde ab dem Erd-
geschoss komplett in Holzelementbauweise realisiert.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Betriebsgebäude St. Jakob, Basel

Betriebsgebäude St. Jakob, Basel

Betriebsgebäude St. Jakob, Basel

Bauherrschaft
Kanton Basel-Stadt
4000 Basel

Architekt
restudio ag
4055 Basel

Baujahr
2018-2020

Bausumme
ca. CHF 15 Mio.

Planungsauftrag
• Vorprojekt bis Ausführung
• Statik und Bemessung Holzbau

Projektbeschrieb
Der Kanton Basel-Stadt hat für das Sportamt auf dem Areal der Sportanlagen St. Jakob ein modernes Betriebsgebäude erstellt. Die äussere Erscheinung ist durch eine vertikale und offene Holzstruktur geprägt. Der jeweilige Öffnungsanteil der Fassade wird über die Vertikalschalung unterschiedlich
gestaltet. Die Anordnung der Räume erlaubt eine einfache und wirtschaftliche Tragstruktur. Die grosse Spannweite der Fahrzeughalle wird mit Holzträgern überspannt. Die beheizten Räume für das Personal sind im Obergeschoss mit
Aussenbezug zusammengefasst und als eigenständige Einheit in Holz ausgeführt.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Emma Kunz Pavillon, Waldstatt

Emma Kunz Pavillon, Waldstatt

Emma Kunz Pavillon, Waldstatt

Auftraggeber
Gemeinde Waldstatt AR

Architekten

Projektvorentwurf:
Helen & Hard Architekten

Projektentwicklung und Machbarkeit:
Hermann Blumer

Baujahr
2020

Planungsauftrag
• Statische Begleitung der Konstruktion
• Statische Ausarbeitung und Mitentwicklung der Details
• Überprüfung der Standsicherheit

Projektbeschrieb
Zum Andenken an die Forscherin, Heilerin und Künstlerin Emma Kunz (1892-
1963) wurde in Waldstatt AR der Emma Kunz Pfad erstellt. Ihr Wirken wird an
5 Stationen präsentiert, entlang eines Wanderweges vom Dorfbrunnen bis
zum wunderschönen Weiher im Bad Säntisblick.
Der Kulturpavillon Emma Kunz ist ein komplexer Holzbau, welcher angelehnt
an eines ihrer Bilder gebaut wurde. Dies entfaltet die Dreidimensionalität.
Dank genauster Vorausplanung und hochpräziser Fertigung der ca. 1’000
Einzelteile konnten die vorfabrizierten und vormontierten Elemente vor Ort
präzise ineinandergefügt werden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Cité du Temps, Biel

Cité du Temps, Biel

Cité du Temps, Biel

Bauherrschaft
Omega SA, Rue Jakob-Stämpfli 96, 2500 Biel

Architekt
Shigeru Ban Architects Europe, FR-75003 Paris

Lokaler Architekt / Gesamtleitung
Itten+Brechbühl AG, 3001 Bern

Gesamtprojektmanagement
Hayek Engineering AG, 8002 Zürich

Baujahr
2014-2019

Planungsauftrag
• Vorprojekt bis Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails sowie Ausführungsstatik

Projektbeschrieb
Der neue Museumsbau, welcher die Museen von Swatch und Omega
beherbergt, basiert im EG aus einem gewölbeförmigen Massivbau. Ab
dem 1. OG besteht die komplette Tragkonstruktion aus einer reinen
Holztragkonstruktion (ausgenommen der Aussentreppenhäuser in
Stahl). Selbst die Liftkerne sind in Holzbauweise erstellt worden. Ein
geräumiges Auditorium in ovaler Form, welches sich im obersten Stock-
werk des Museums befindet, wird von der Swatch-Tragkonstruktion
überdacht. Durch eine Brücke über die Nicolas G. Hayek Strasse sind die
beiden Gebäude miteinander verbunden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Omega Produktionsgebäude, Biel

Omega Produktionsgebäude, Biel

Omega Produktionsgebäude, Biel

Bauherrschaft
Omega SA, Rue Jakob-Stämpfli 96, 2500 Biel

Architekt
Shigeru Ban Architects Europe, FR-75003 Paris

Lokaler Architekt / Gesamtleitung
Itten+Brechbühl AG, 3001 Bern

Gesamtprojektmanagement
Hayek Engineering AG, 8002 Zürich

Baujahr Holzbau
2014-2017

Planungsauftrag
• Vorprojekt bis Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails sowie Ausführungsstatik

Projektbeschrieb
Das neue Omega Uhren-Produktionsgebäude in Biel beinhaltet neben den Produktionsräumen auch Büroräume, sowie ein Hochregal im Inneren des Gebäudes. Jeweils beidseitig vor dem mittleren in Sichtbeton erstellten Erschliessungskern, befinden sich die Büro- und Produktionsflächen. Diese wurden in Holzbauweise über alle fünf Geschosse, mit Doppelstützen und Hauptträgern, sowie Holz-Beton-Verbunddeckenelementen konzipiert. Eine besondere Herausforderung stellten vor allem die sehr hohen Anforderungen an das Schwingungsverhalten der Konstruktion dar, da in diesen Bereichen die Uhren produziert und montiert werden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Swatch, Biel

Swatch, Biel

Swatch, Biel

Bauherrschaft
Omega SA, Rue Jakob-Stämpfli 96, 2500 Biel

Architekt
Shigeru Ban Architects Europe, FR-75003 Paris

Lokaler Architekt / Gesamtleitung
Itten+Brechbühl AG, 3001 Bern

Gesamtprojektmanagement
Hayek Engineering AG, 8002 Zürich

Baujahr
2014-2019

 

Planungsauftrag

  • Vorprojekt bis Konzeptentwicklung
  • Bauprojekt und Ausschreibung
  • Entwicklung der Ausführungsdetails
  • Ausführungsstatik

Projektbeschrieb
Der neue Hauptsitz des Uhrenherstellers Swatch befindet sich in einer drachenförmigen 11‘000m2 grossen Fassade, welche von mehr als 2‘000m3 frei geformten Brettschichtholzträgern getragen wird. Die Träger wurden bereits bei der Verleimung der Lamellen in ihre individuelle Form gebracht und damit das abzuspanende Volumen massgeblich reduziert.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Neubau Produktionshalle III, Eschenbach

Neubau Produktionshalle III, Eschenbach

Neubau Produktionshalle III, Eschenbach

Auftraggeber
Holzbau Oberholzer GmbH
Diemberg 5A
8733 Eschenbach SG

Baujahr
2016-2020

 Planungsauftrag
• Ingenieurleistungen Holzbau und Massivbau
• Brandschutzkonzept und QS-Verantwortung

Projektbeschrieb
Der Neubau der Produktionshalle wurde ab Oberkante Bodenplatte als kompletter Holzbau realisiert. Auch das aussteifende Treppenhaus wurde mittels einer gekapsel-ten Brettsperrholzplatten-Konstruktion in Holz erstellt. Die Haupttragkonstruktion des Daches besteht aus 9 Brett-schichtholz-Satteldachbindern, welche eine Länge von ca. 38m aufweisen und auf Brettschichtholzstützen auflagern. Das Gebäude wird durch eine weitere Besonderheit, der Kranbahnschiene aus Buchenfurnierschichtholz, sowie den Wand- und Dachelement in Holzrahmenbauweise komplet-tiert.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Condo A Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Condo A Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Heasley Nine Bridges Ergänzungsbauten

Condo A, Yeoju (KOR)

Auftraggeber
Blumer-Lehmann AG, 9200 Gossau

Bauherrschaft
CJ Group

Architekt
Shigeru Ban Architects, Tokyo, Japan

Planungsauftrag
Holzkonstruktion / Holz-Beton-Verbunddecke:
• Vorprojekt – Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails
• Ausführungsstatik

Baujahr
2018-2020

Projektbeschrieb
Das Condo A ist ein Hotel- und Wohnkomplex mit drei einzelnen Gebäudeteilen. Diese 3-stöckigen Einzelge-bäude bestehen aus seitlichen Betonwänden mit dazwischen gehängten Holzbalkendecke, welche als sichtbare Holz-Beton-Verbund-Decken ausgeführt sind. Die sichtbare Dachkonstruktion besteht aus einer Balkenlage, welche im Bereich der Dachgauben frei geformt sind und somit noch mehr Licht durch de Glasfronten ins Innere lässt.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Grand Hall Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Grand Hall Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Heasley Nine Bridges Ergänzungsbauten

Grand Hall, Yeoju (KOR)

Auftraggeber
Blumer-Lehmann AG, 9200 Gossau

Bauherrschaft
CJ Group

Architekt
Shigeru Ban Architects, Tokyo, Japan

Planungsauftrag
Holzdachkonstruktion:
• Vorprojekt – Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails
• Ausführungsstatik

Baujahr
2018-2020

Projektbeschrieb
Die doppelt gekrümmte Dachkonstruktion der Grand Hall besteht aus mehreren Lagen von Brettschichtholzträgern, welche von 22 unterirdischen Baumstützen getragen wird. Ein Teil der geländeebenen Dachkonstruktion wird als See ausgebildet, in dem die Konstruktion komplett verglast
und mit Wasser gefüllt wird. Im Bereich der unterirdischen Baumstützen werden oberirdisch richtige Bäume einge-pflanzt, welche später kleine Inseln in dem verglasten See bilden.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Recreation Centre Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Recreation Centre Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Heasley Nine Bridges Ergänzungsbauten

Recreation Centre, Yeoju (KOR)

Auftraggeber
Blumer-Lehmann AG, 9200 Gossau

Bauherrschaft
CJ Group

Architekt
Shigeru Ban Architects, Tokyo, Japan

Planungsauftrag
Holzdachkonstruktion:
• Vorprojekt – Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails
• Ausführungsstatik

Baujahr
2018-2020

Projektbeschrieb
Im Recreation Centre befindet sich der Erholungs- und Fitnessbereich des Resorts. Es besteht hauptsächlich aus einer Massivbaukonstruktion, welche auf der Hauptseite komplett mit einer Glasfassade versehen ist.
Die Dachkonstruktion besteht aus Brettschichtholzträgern, welche unterschiedliche Längen aufweisen und im Aussen-bereich verjüngt sind. Diese Konstruktion überspannt die oberste Etage mit dem Lobbybereich und bildet hierdurch auf der Gebäudelängsseite einen gekrümmten Dachüber-stand.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Learning Centre Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Learning Centre Haesley Nine Bridges Ergänzungsbauten, Yeoju (KOR)

Heasley Nine Bridges Ergänzungsbauten

Learning Centre, Yeoju (KOR)

Auftraggeber
Blumer-Lehmann AG, Erlenhof, 9200 Gossau

Bauherrschaft
CJ Group

Architekt
Shigeru Ban Architects, Tokyo, Japan

Planungsauftrag
Holzdachkonstruktion:
• Vorprojekt – Konzeptentwicklung
• Bauprojekt und Ausschreibung
• Entwicklung der Ausführungsdetails
• Ausführungsstatik

Baujahr
2018-2020

Projektbeschrieb
Das Learning Centre ist ein Tagungsgebäude, welches aus zwei seitlichen Massivbaukernen besteht. Zwischen diesen ist das eigentliche Gebäude mittels Stahlfachwerk und Glasfassade gehängt, sodass sich darunter die Anlieferungs-zone befinden kann. Die Dachkonstruktion besteht aus Brettschichtholzträgern, welche unterschiedliche Höhen und Längen aufweisen und im Aussenbereich verjüngt sind. Diese Konstruktion überspannt die oberste Etage mit dem Konferenzraum und bildet hierdruch auf beiden Gebäu-denlängseiten einen gekrümmten Dachüberstand und eine 1-fach gekrümmte Dachfläche.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

Vindmöllebakken, Stavanger (NO)

Vindmöllebakken, Stavanger (NO)

Vindmöllebakken, Stavanger (NO)

Auftraggeber
Holzbau Saurer GmbH & Co KG
Lechau 7
AT-6604 Höfen

Architekt
Helen & Hard Architects
Stortingsgata 12
NO-0161 Oslo

Baujahr
2018-2019

Planungsauftrag
• Holzbaustatik und Brandschutz-Beratung

Projektbeschrieb
Entstanden ist eine drei bis sechs geschossige Wohnüber-bauung komplett aus Holz mit Nasszellenmodulen. Die Wände sind aus CLT-Rippenelementen gefertigt und die Decken aus Hohlkästen mit einseitiger CLT-Beplankung. Die CLT-Beplankung auf den Wänden und Decken ist sichtbar, so dass zusammen mit den Stützen und den Unterzügen eine komplette Holzoptik entsteht.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR

MFH Zürichbergstrasse, Zürich

MFH Zürichbergstrasse, Zürich

MFH Zürichbergstrasse, Zürich

Architekt
KonzeptS GmbH
Gertrudstrasse 1
8400 Winterthur ZH

Baujahr
2016-2019

Bausumme
CHF 4.52 Mio.

Planungsauftrag
• Baugrube
• Massivbau (Untergeschoss mit TG und Treppenhaus)
• Holzbau
• Brandschutz
• BIM-Projekt

Projektbeschrieb
Der Ersatzneubau erstreckt sich über 3 Geschosse. Jede der vier Wohnungen erstreckt sich über mindestens drei Himmelsrichtungen. Durch die spezielle Verzahnung ist jede Wohnung einzigartig. Im Untergeschoss sind vier Parkplätze, Veloabstellräume sowie Keller- und Waschräume angeordnet. Der Neubau ist Minergie-Eco und GI zertifiziert.

WIR GESTALTEN RÄUME
FÜR MENSCH + NATUR